Faltenbehandlung

Hyaluronsäure

Tiefere Falten lassen sich mit injizierbaren Füllmaterialien (Hyaluron Filler), wie der in der Haut physiologisch vorkommenden Hyaluronsäure, oder auch mit Eigenfett unterspritzen und damit heben. Muskelentspanner und Hyaluronsäure werden je nach unterspritzter Region innerhalb von 4-6 Monaten durch körpereigene Prozesse schrittweise abgebaut. Die Unterspritzung kann dann erneut vorgenommen werden. Eine Allergietestung ist in aller Regel nicht notwendig.

Ein längerfristiger Effekt wird dagegen durch die Faltenunterspritzung mit Eigenfett erzielt. Auch wenn ein Teil des transplantierten körpereigenen Fettes abgebaut wird, so stellt sich das Ergebnis als langfristig stabiler dar. Eigenfettgewebe wird durch Absaugung aus lokalen oberflächlichen Fettdepots gewonnen und wird im Operationssaal durch spezielle Verfahren aufbereitet, um eine möglichst hohe Einheilungsrate zu erzielen.

Alle Verfahren der Faltenunterspritzung sind sowohl für Frauen wie für Männer gleichermaßen geeignet.